G.fühlt

* born to be mild *

G.leuchtet

Ein Kommentar

Ein Thema, um das ich mir wirklich noch nie nie Gedanken gemacht habe … da hab ich nix mit am Hut, das interessiert mich überhaupt nicht, und ausgerechnet heute, und gerade JETZT, wo ich eigentlich kochen wollte … also:

Was ist eigentlich Erleuchtung – und warum zum Kuckuck habe ich genau DAS  Thema heute im Sinn?

 Hm … ERLEUCHTUNG ist irgendwas HELLES jedenfalls. 🙂

Ich stelle mir einen dunklen Raum vor, du öffnest die Tür, knipst das Licht an, und im Raum wird es nur ein ganz klein wenig heller.

Nicht, weil die Glühbirne zu schwach ist, also das Licht nicht stark genug wäre, nein, sondern weil ein dichter, dunkler Vorhang irgendwie genau vor der Lampe hängt.

So machst du dich also daran, den Vorhang abzuhängen oder wie auch immer zu entfernen, damit es schön hell im Raum ist.

Was soll auch ein Vorhang direkt vor der Deckenleuchte?

Es dauert eine ganze Weile…Stunden, Tage…den alten, dicken, staubigen Samtvorhang von seinem Platz zu entfernen.

Puh ist der schwer gewesen, das ging nicht ohne Hilfe.

Aber nun ist es geschafft, der Vorhang fällt zu Boden.

Doch nicht dass es jetzt wesentlich heller wäre, weit gefehlt, nein…der Vorhang, der nun beiseite geschoben, bzw. gefallen ist, legt die Sicht frei auf einiges – längst nicht auf alles – was sich im Raum befindet. Ein besonders hoher Schrank zum Beispiel. Ein Regal und dieses und jenes.

So schiebt man also hin und her, rückt hier und da zurecht, und ja, plötzlich wird es deutlich heller, wenn auch noch nicht so, wie es sein könnte.

Stellt man sich zum Beispiel einen leeren Raum vor, knipst das Licht an, der wäre gleich hell ERLEUCHTET.

Eigentlich mag ich auch gern Glühwürmchenschummerlicht.

Und das Wort *eigentlich* finde ich auch gar nicht mehr „schlimm“.

Wenn man das * t * ein wenig verschiebt ergibt das EigenLichT – eine neue, frisch erfundene Wortkreation, aber bestimmt ist vor mir oder in irgendeiner Parallelwelt oder anderen Dimension schon jemand auf die Idee mit dem EigenLichT gekommen.

Wie auch immer … wenn du einen hell *ERLEUCHTETEN* Raum möchtest, sollte so wenig wie möglich drinstehen … 😉

… jetzt mal so im übertragenen Sinne gesagt … das ALLes … *hihi

 Gerti G.  🙂

 

 

 

Autor: Gerti G.

www.namara-music.de

Ein Kommentar zu “G.leuchtet

  1. Schön geschrieben und interessant! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s