G.fühlt

* born to be mild *


Hinterlasse einen Kommentar

G.freut

♫ ♬ ♩ ❀

Bei allen Widrigkeiten
in turbulenten Zeiten
hab ich im Sinn die Freud‘.
Das kann ich nur empfehlen
auch euch ihr lieben Leut‘
mit Freude zu beseelen
das Leben JETZT und heut.
Vergiss die pure Freude nie
denn nichts ist kraftvoll so wie sie.
Das Lächeln und das Freundlichsein
lass‘ stets in dein Leben ein.
Lass die Funken überspringen
den Engel der Freude mit dir singen
Loblieder auf des Lebens Tanz
beschwingt und fröhlich voll und ganz.
Kannst Freude jemand and’rem schenken
mit lieben Worten ihn bedenken
denn fröhlich sein und Freundlichkeit
hat großen Wert in dieser Zeit.
So ist’s und war es immer schon
der Frohsinn ist des Lebens Lohn.
In Freude: Gerti G.

♫ ♬ ♩ ❀

zauberschön


Hinterlasse einen Kommentar

G.singt

❀ ♫♭ ♬ ♩ ॐ ✰ ॐ ♫ ♬ ♩ ❀    
Liebe MitLiebenden,
die letzten beiden Tage habe ich damit vollbracht, die Produktion eines Musikvideos zu vollenden uuuuuuund here we go:
zum MitSingen, zum MitSchwingen, zum ALL-Ein Singen, zum gemEINSam Singen, zum VerInnerlichen, zum Fühlen…verbindend, vereinend, das Wir-Gefühl verstärkend, deine ICH-BIN Gegenwart berührend, für die Herzen von Kleinen und Großen Seelen.
Es  möchte dazu beitragen, deine Selbstliebe und dein liebevolles Verständnis für dich selbst und auch für deine Mitmenschen zu verstärken und enthält eine Botschaft für große und kleine Seelen, für dich, für mich, für uns, für WIR, für euch, für ALLe:
ॐ So wie du bist, bist du richtig und gut, du bist genau so wie GOTT dich gemeint hat. ॐ


Dieses Lied eignet sich wunderbar zum Singen in Singkreisen – für Groß und Klein.

Viel Spaß beim Lauschen und Betrachten,
Alles Liebe – Gerti G.
❀ ♫♭ ♬ ♩ ॐ ✰ ॐ ♫ ♬ ♩ ❀   


Hinterlasse einen Kommentar

G.fruchtet

☯❀☯ Kostbar, köstlich, fruchtig, bunt, prall, üppig, reichhaltig, erfüllt, prächtig, fruchtbar, harmonisch, sonnig, leuchtend, sanft, zart, kraftvoll, knackig, himmlisch, heilsam, heilig, gesund und klar, so soll es für alle sein, das Leben JETZT im Neuen Jahr. ☯❀☯

Früchtchen - Gerti G.
☯❀☯ Alles Liebe – Gerti G. ☯❀☯
www.namara-music.de


Hinterlasse einen Kommentar

G.schätzt

Schönen juten Tach liebe MitLiebenden,

E.T. ist einfach (m)ein Schatz!!!
Mein LieblingsThema kennt ihr ja schon: ICH BIN…SEIN
BewusstSein, bewusst Sein im JETZT – wie ich da „hinkomme“ und darin verweilen kann, und wie ich dem Plappermäulchen in meinem Oberstübchen Einhalt gebieten kann.

Jeder Satz eine Weisheit für sich…
Zitat aus einem Video (s. u.) mit Eckhart Tolle:

Um sicher zu gehen dass er die Kontrolle behält, ist der VERSTAND ununterbrochen damit beschäftigt, den GEGENWÄRTIGEN MOMENT mit Vergangenheit und Zukunft abzudecken.

Das lebendige und unendlich kreative Potenzial des Seins, welches vom JETZT nicht zu trennen ist, wird genauso von ZEIT überdeckt, wie deine WAHRE NATUR vom Verstand.

Eine immer schwerer werdende Last von ZEIT hat sich im menschlichen VERSTAND angesammelt.
Alle Individuen leiden unter dieser Last, aber trotzdem vergrößern sie sie ständig.

Das passiert immer, wenn sie den unendlich wertvollen GEGENWÄRTIGEN MOMENT ablehnen, ignorieren, oder ihn als Mittel mißbrauchen, um zu einem zukünftigen Moment zu gelangen, der widerum nur im VERSTAND existiert, nie in der Realität.


Die Anhäufung von Zeit im kollektiven und individuellen menschlichen Verstand enthält auch eine enorme Menge Restschmerz aus der Vergangenheit.


Wenn du für dich und andere keinen Schmerz mehr erschaffen möchtest, wenn du den Restschmerz aus der Vergangenheit, der immer noch in dir lebt, nicht mehr vermehren möchtest, dann höre auf, Zeit zu erschaffen.
Oder zumindest nur so viel wie nötig ist, um mit den praktischne Aspekten des Lebens umzugehen.


Wie hört man auf, Zeit zu erschaffen?


Erkenne ZUTIEFST, dass dein ganzes Leben sich im GEGENWÄRTIGEN MOMENT abspielt.


Stelle das JETZT ins Zentrum deines Lebens.


Während du vorher in der Zeit gelebt und dem JETZT nur kurze Besuche abgestattet hast, verbleibe von nun an im JETZT und statte der Vergangenheit und der Zukunft kurze Besuche ab, wenn das nötig ist, um mit den praktischen Aspekten deiner Lebenssituation umzugehen.


Sage immer JA zum gegenwärtigen Moment.


Was könnte sinnloser, wahnsinniger sein, als inneren Widerstand gegen etwas aufzubauen, das bereits DA ist?


Was könnte verrückter sein, als sich dem Leben selbst entgegen zu stellen, das JETZT, und immer JETZT ist.


Gib dich dem hin WAS IST.


Sage JA zum Leben und schau, wie das Leben plötzlich beginnt, FÜR DICH zu arbeiten anstatt gegen dich.


Der Gegenwärtige Moment … : ER IST wie ER IST.

Beobachte, wie der Verstand ihn benennt, und wie dieser Vorgang des Benennens und ununterbrochenen Beurteilens Schmerz und Unglücklichsein erschafft.

Wenn du die Arbeitsweise des Verstandes beobachtest, dann trittst du aus den Wiederstandsmustern heraus, und kannst endlich dem Gegenwärtigen Moment erlauben zu SEIN.


Das wird dir einen Geschmack vom Zustand innerer Unabhängigkeit von äußeren Bedingungen geben, vom Zustand inneren Friedens.


Und dann schau was geschieht, und handle falls notwendig oder möglich.


Akzeptiere – und handle dann.


Was immer der Gegenwärtige Moment enthält, nimm es an als hättest du es selber so gewählt.


Gehe MIT, gehe nicht dagegen an.


Mache den Moment zu deinem Freund und Verbündeten, nicht zu deinem Feind.

Das wird auf wundersame WEISE dein ganzes Leben verwandeln.


—sacht Eckhart Tolle…und: SO IST ES.

DANKE—sach ich.

❀ Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.gießt

Der spirituelle Jahrmarkt und dein Innerer Schatz

Betrachte einmal das, was in dir angelegt ist, deine Gaben, Talente, deine Bestimmung, deine Aufgabe(n) auf Erden, kurz: deinen Inneren Schatz – als ein zartes Pflänzchen, oder auch als eine schon kraftvolle Blume mit duftender Blüte und saftig grünen Blättern.
Da braucht es natürlich ab und an etwas Wasser.
Und du beginnst zu gießen, zu gießen, zu gießen, gießen, gießen, gießen bis ins Unendliche… schließlich möchtest du deine Gaben an den Tag befördern, deine Bestimmung erkennen und leben, glücklich und im Frieden sein und andere daran teilhaben lassen.
Und noch viel mehr Gutes möchtest du für dich und alle.
Doch eines Tages, siehe da, ist das Pflänzchen ertränkt, entwurzelt vor lauter Wasser, schwimmt oben, hat keinen Halt mehr, man weiß nicht was daraus werden soll. So leicht geschieht es, und das Pflänzchen wird erdrückt unter Wassermassen so umspült von all dem äusseren, dass es kaum noch zu sehen ist.
Ein Beispiel für *zu viel des Guten*.

Sei achtsam, sei wachsam, sei aufmerksam.
Sei feinfühlig, frei und klar für dich selbst und wäge sorgsam ab,
was du wirklich brauchst,
um deinen Inneren Schatz
nach aussen in die Welt zu tragen
und dein Potenzial zu leben.

Das Göttliche ist einfach.
GOTT sei Dank.
✿ Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.fließt

Du bist ein BRUNNEN, fruchtbarer Quell…

dein ist das Reich, die Kraft, die Herrlichkeit…

in Ewigkeit.

Was tut man nicht alles,
um in seinem Garten das Wasser zum fließen zu bringen,
Zugang zur Quelle,
zum Grundwasser zu erhalten.

Um seinen GartenBrunnen zu bohren,
da braucht es Werkzeuge.
Und vielleicht schafft man das auch nicht allein.
Man braucht Menschen, die einem dabei behilflich sind,
Ahnung haben von den Maschinen und Geräten und wie man’s richtig macht.


Und irgendwann ist es geschafft: Wasser marsch – wunderbar!


Nun kannst du deinen Garten bewässern und stets auf dem von dir gewünschten Niveau halten.


Und die Menschen, die dir behilflich waren,
kannst du beschenken mit den Früchten,
die dein Garten trägt.

Die Werkzeuge und all das, brauchst du nicht mehr.
Das Wasser fließt.
Ein „Knopfdruck“ genügt.

Es ist vollbracht.
Prima.
DANKE.

Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.raucht

☼❤☼Liebliches Herz
vorbei aller Schmerz
alles ist gut
verraucht ist die Wut
Mut kommt hinzu
reisst das Ruder herum
ergreift das Zepter
hält es erhaben
trägt die Krone
mit funkelnden Augen
leuchtend wie Sterne
blickt in die Ferne
so kraftvoll auf Erden
der Engel im Werden
mit beiden Beinen fest
in Gottes Boot
voller Liebe im Herzen.
☼❤☼Gerti G.