G.fühlt

* born to be mild *


Hinterlasse einen Kommentar

G.freut

♫ ♬ ♩ ❀

Bei allen Widrigkeiten
in turbulenten Zeiten
hab ich im Sinn die Freud‘.
Das kann ich nur empfehlen
auch euch ihr lieben Leut‘
mit Freude zu beseelen
das Leben JETZT und heut.
Vergiss die pure Freude nie
denn nichts ist kraftvoll so wie sie.
Das Lächeln und das Freundlichsein
lass‘ stets in dein Leben ein.
Lass die Funken überspringen
den Engel der Freude mit dir singen
Loblieder auf des Lebens Tanz
beschwingt und fröhlich voll und ganz.
Kannst Freude jemand and’rem schenken
mit lieben Worten ihn bedenken
denn fröhlich sein und Freundlichkeit
hat großen Wert in dieser Zeit.
So ist’s und war es immer schon
der Frohsinn ist des Lebens Lohn.
In Freude: Gerti G.

♫ ♬ ♩ ❀

zauberschön

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

G.reimt

 ✿ Einen wunderschnuckeligen guten Morgen ALLerseits,

ganz gemäß meinem neuen Motto

*Am liebsten nehme ich alles mit Humor ernst.*

kam hier dieser Reim … viel Spaß damit 🙂

Ja, ja, für das Leid sind alle Menschen offen

doch öffne dich der Freude nun

sie ist genau so nah

atme tief sie zu dir hin

und du wirst sehn: schon ist sie DA!

sie gibt dir Kraft, trägt dich ein Stück

und geht bald Hand in Hand  

mit dir in dein SeelenLand.  

Verschmolzen werdet ihr dann sein

so wie ICH BIN, und das ist fein!

Atme dich raus aus künstlichem Drama

sei weise wie der Dalai Lama

raus aus der Rübe, rein ins Herz  

und vorbei ist aller Schmerz.  

Es ist doch wirklich nur im Kopf

und dieses ist ein alter Zopf

schneid ihn ab und weg damit

und schon beginnt dein FreudenRitt

hinein in wundervolle Zeiten

die Engel werden dich geleiten

und eines Tages wird dir klar

dass es niemals anders war

denn WEM nützet dieses dümpeln

in den dunklen trüben Tümpeln?

Und auch du, du darfst mal bitten

damit’s geschieht mit großen Schritten

Gänsemarsch das ist vorbei

die Deckel weg, und *ab juchei*!

Steig aus und betrachte dich: wie dir die Tränen kullern.  

Was einmal durch die Augen fliesst, braucht man nicht mehr zu pullern.

herzlich, freudig, kraftvoll, liebend, blumig, lustig, schelmisch:   ✿ Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.schneit

 Schnee von gestern

Wenn dir der *Schnee von gestern* eiskalt den Buckel runterrutscht … mach dir bewusst:

ES IST *Schnee von gestern*. schnee
Längst geschmolzen, nicht mehr DA, dem SonnenLicht erlegen, hat sich aufgelöst, verflüssigt.

Was bringt es dir heute ein, wenn du über die Mühen nachdenkst, die die Schneemengen dir bereitet hatten?
Die Schneeschipperei, das Freischaufeln, die Ausrutscher, die Stürze, die Kälte und alles was damit verbunden war, holst du herbei
in das JETZT.

 

In das JETZT, in dem die Sonne dir lacht und Regen dich erfrischt und belebt.
In das JETZT, in dem Blütenpracht dich beglückt.
In das JETZT, in dem Begegnungen mit Menschen dich erfreuen.
In das JETZT, in dem Musik dich fühlen lässt, wie dein Herz sich weiten kann.
In das JETZT, in dem du so spürbar getragen bist auf deinem Weg.
ALLe Vergangenheit ist … Schnee von gestern.
So ist es.
herzlich: Gerti G.
http://www.namara-music.de

 


2 Kommentare

G.schenkt

ॐ  Ein Blümchen:

für den MonTag, für dich, für mich, für uns, für euch, für WIR, für ihr, für DIR, für Sie, für FÜR, für MIT, für JA, für Neues, für JETZT, für SEIN, für Freude, für jedes Lachen, für vollkommen UnVollkommenes, für Bleibendes, für Kommendes, für Gehendes, für die Melodie des Lebens, für alles was isst,

FÜR ALLes Was Ist.

ॐ Gerti G.

gaensebluemchen


Hinterlasse einen Kommentar

G.leitet

❤  ✰  ❤ Drei Hunde sind meine Begleiter.
Es sind nicht „meine Hunde“ in dem Sinne, sie sind einfach bei mir und mit mir wohin ich auch gehe.
Ein großer schwarzer Hund mit glänzendem Fell, so groß dass er vielen leichte Furcht einflößt, doch ich weiß wie lammfromm und brav er ist. So große Hunde sieht man aber auch selten. Er hat genau die Größe, wie ich sie mir bei einem Hund vorstelle: ganz bequem kann ich mit meiner Hand an seinem Nackenfell fühlen wenn er neben mir steht. Er ist sehr kräftig und wachsam.
Die Mittlere ist eine Retrieverhündin mit hellem Fell, aufmerksam, sanft, ein wunderbares Wesen.
Der Kleine ist von einer Rasse die ich nicht kenne. Etwas größer als ein Jack Russel würde ich sagen.
Es ist ein sehr verspielter, quirliger Hund.

Es macht Spaß mit ihnen unterwegs zu sein und es ist, als wäre es nie anders gewesen. Beeindruckend für mich und auch für viele Menschen denen ich begegne ist, dass sie sich nicht ablenken lassen von Situationen, selbst wenn etwas gleich vor ihrer Nase geschieht. Auch nicht von anderen Hunden oder Tieren. Nicht, dass sie dies nicht bemerken würden, sie bleiben einfach „bei sich“ könnte man fast sagen. Ein schwarzer Rabe fliegt in einer gewissen Nähe mit uns.
Manchmal zeigen die drei Hunde einiges von dem „was sie können“ und stellen sich übereinander wie die berühmten Bremer Stadtmusikanten. So auch als ich aus dem Kino komme. Ich habe mir gerade den Film: *Jesus liebt dich* angeschaut und darf nun staunend den Turm aus Hunden betrachten, den sie für mich gemacht haben.
Viele Menschen strömen aus dem Kino, bleiben stehen und schauen sich das Schauspiel an, bis der Kleinste den Anfang macht und herunterspringt.
Jedesmal geht mein Herz auf wenn ich diese drei kostbaren Schätze sehe, ob sie nun gerade ein Kunststück machen oder nicht.
Wir begrüßen uns freudig als hätten wir uns lange nicht gesehen.

❤ ✰ ❤ Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.fuchst

✰ ✰ ✰ MERLIN überreicht mir einen Stab und stellt mir einen Fuchs an die Seite. Der Fuchs heißt Nama’Ba’Ronis und hat zwei Gesichter.
Wenn ich ihn betrachte sehe ich beide Gesichter gleichzeitig, sie gehören zusammen.
Eines ist der pure Ausdruck von Freude und eines wirkt wie das Gesicht eines alten Weisen.
Es drückt Weisheit und Erhabenheit aus.
Unzählige Male küsse ich den Fuchs. Viel größer ist er, als man sich einen Fuchs vorstellt.

Er begleitet mich nach Hause.

✰ ✰ ✰ Gerti G.


Hinterlasse einen Kommentar

G.herzt

Irgendwas ist anders geworden, hier auf dieser Plattform … seltsamerweise sehe ich darin erst mal keine Verbesserung, ist das der Trend, die Dinge zu komplizieren statt sie zu vereinfachen? Ein herzliches *Hallo liebe MitLiebenden* ! 🙂

Stille spricht
in meinem Blog
seit Mitte August.

Was sich ALLes ereignet hat, von August bis Dezember, innerhalb von 4 Monaten … ich kann es kaum rekonstruieren.:-)
Wenn ich mich versuche zu erinnern, höre ich viel Musik in der Stille, Gesang

Lachen

Doch gibt es auch Zeiten, in denen die Freude sich auf einer Ebene versteckt, zu der ich keinen Zugang habe.
Das macht aber nix weiter, das ist dann einfach so …

Wellenförmig fließt das Leben, strömt, plätschert, rauscht rasend … weiter.
Wie schnell zwei Wochen vergehen sehe ich daran, dass ich schon wieder mit dem Putzen des Hausflurs dran bin.
Das ist ein An-halts-punkt. 😉

Heute Nacht war ich in einem Schwimmbad, erstaunlich spät für meine sonstigen Gepflogenheiten. Ich war mit einem Mann und einer Frau unterwegs. Der Mann hatte zwei Piercings in der Unterlippe, symmetrisch irgendwie. Er hatte eine besondere Ausstrahlung.
„Unter den Exoten bist du normal, aber unter den Normalen bist du ein Exot.“ sagte ich zu ihm.
Eine leichte Röte überflog sein Gesicht.
Ich überlegte, ob ich wirklich noch mit ins Schwimmbad gehen sollte, es war schon nach 22 Uhr, ich hatte gerade mal noch eine viertel Stunde Zeit zum Schwimmen bis meine Bahn kam. Ob sich das noch lohnte?
Es blieb keine Zeit mehr, darüber nachzudenken und dies abzuwägen, denn ich fand mich im nächsten Moment schon im Bikini in der Badeanstalt wieder. Das Schwimmen machte mir solchen Spaß, dass ich sogar noch eine Bahn später nach Hause fuhr …
doch genau kann ich das nicht mehr sagen, denn ich erwachte aus meinen Träumen und sah den Raum, kaum einen Meter über mir, symmetrisch übersät mit fein geränderten transparenten Kugeln, rechts oberhalb jeder Kugel eine 4-stellige Zahlenkombination.
Wie immer beeindruckend, die Symmetrie, das Geschenk, so etwas zu sehen.
Das Bild löste sich auf und weiter oben, ganz dicht an die Zimmerdecke projiziert, erschien ein weiteres symmetrisches Bild aus dickeren Linien. Ich habe einfach den Anblick sehr genossen und mich bedankt bei meinen himmlisch lichtvollen Begleitern. 😉

Das wars erst mal in Kürze, ein neuer Anfang ist gemacht …

Danke … fürs Lesen und Betrachten.

Habt nen schönen Samstag
Gerti G. 🙂