G.fühlt

* born to be mild *

G.brummt

Hinterlasse einen Kommentar

Wussten Sie schon……dass Hornissen unter Naturschutz stehen, und gar nicht so gefährlich sind, wie es landläufig erzählt wird? 🙂 Schon im letzten Jahr brummte mindestens ein Exemplar durch unseren Garten. Sie brummt ein wenig satter noch als die dicke Holzbiene, die ebenfalls in unserem Garten wohnt. Also…ich erkenne sie schon von weitem am satten Gebrumm, noch bevor ich sie sehe und doch vorsichtshalber in Deckung gehe. 😉 Ein bisschen Respekt habe ich ja schon vor so einem großen Insekt, dem man schon so viel Unsinn nachgesagt hat.

Wichtig zu wissen [Zit. NABU]: Hornissen sind nach Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) und Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) besonders streng geschützt. Die Tiere dürfen nicht gefangen oder getötet werden; die Nester dürfen nicht bekämpft werden. Ausnahmen bedürfen der vorherigen Genehmigung durch die Naturschutzbehörden.

Wenn die Birnen reif sind und saftig herunter auf die Wiese fallen, tummeln sich zahlreiche Wespen, Schmetterlinge und sonstige Insekten und fressen sich satt. Da kommt doch so eine Hornisse daher und schnappt sich eine Wespe – diese Beobachtung konnte meine Ma im letzten Jahr machen.

Also…so eine Wiese voll mit süßem Fallobst ist wie ein gedeckter Tisch für die Hornisse. Und apropos gedeckter Tisch, Hornissen sollen dazu beitragen, dass man im Sommer draussen ein relativ wespenfreies Frühstück hat, sie fressen eine ganze Menge von ihren kleineren Artgenossen, bzw. die Drohnen füttern damit ihre Nachkömmlinge.

Schlaulesen kann man sich z. B. beim NABU =>>> Friedliche Brummer über die Hornisse. Es ist schon wirklich interessant, was so eine einzelne Königin im Frühjahr bewirkt, was sie tut, wie lange sie lebt…und so weiter. Wirklich lesenswert.

Bei uns hat sich zu unserer Freude aktuell eine Königin in einem Vogelkasten angesiedelt. Nachdem wir nun so begeistert von der Lebensart der Hornisse sind, habe ich den wohl einzigen und letzten großen HornissenNistKasten der uns preislich gefallen hat extra in Grevenbroich besorgt. Ein kleiner Beitrag, die Art zu erhalten. Wäre schön wenn sie noch umzieht in das große Haus, was wir im Birnbaum aufgehängt haben.

Meine Ma ist davon überzeugt, dass es die Jungkönigin vom Herbst ist, die sie beim Fressen der Wespe beobachtet hat. Nun…werden wir es je erfahren? Wir sind jedenfalls begeistert vom Hornissenbesuch und gespannt, wie sich das alles entwickelt.

Und wie sind so eure Erfahrungen mit Hornissen?

Alles Liebe – Gerti G. die HäkelFee

Autor: Gerti G.

ICH BIN.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s